2254

Das Projekt “Die altägyptische Nekropole von Assiut: Dokumentation und Interpretation” wurde im Juli 2007 in die Langfristförderung der DFG aufgenommen, mit der bisherigen DFG-Förderung seit 2005 ist somit eine kontinuierliche Arbeit über einen Zeitraum von insgesamt 12 Jahren möglich. Die Grabungskampagnen werden in Zusammenarbeit mit der Universität Sohag durchgeführt. Die Funde, Befunde, Inschriften und Dekorationen verschiedener nahe der mittelägyptischen Stadt Assiut gelegener Gaufürstengräber der Ersten Zwischenzeit (21. Jh. v. Chr.) und des Mittleren Reiches (20. Jh. v. Chr.) werden sukzessive adäquat bearbeitet und publiziert. Diese Unternehmungen werden die Kenntnisse über Geschichte und Kunst einer von Bürgerkrieg und darauf folgendem kulturellem und wirtschaftlichem Aufschwung gekennzeichneten Epoche erweitern. Ziel ist darüber hinaus, den Nekropolenberg Gebel Asyut al-gharbi auf seine zeitliche und qualitative Kontinuität über mehrere Jahrtausende hin zu betrachten, da Assiut großen Anteil am kulturellen Gedächtnis des Alten Ägypten besaß: Aus seiner Nekropole sind Inschriften der Ersten Zwischenzeit und des Mittleren Reiches (ca. 2145-1793 v.Chr.) bekannt, die mehr als 2000 Jahre in verschiedenen Orten Ägyptens wiederverwendet wurden. Die Gründe für diese Wertschätzung sind die theologische und religionsgeschichtliche Bedeutung Assiuts, die sprachliche Qualität der Inschriften und die sich in ihnen widerspiegelnde Geisteshaltung (hohes Selbstbewusstsein und gleichzeitige Loyalität zum König).

Projektleiter sind Univ.-Prof. Dr. Ursula Verhoeven-van Elsbergen von der JGU Mainz und (seit 2010) Univ.-Prof. Dr. Jochem Kahl von der FU Berlin, auf ägyptischer Seite agieren  Professoren von der Universität Sohag als weitere Grabungsleiter. Unterstützt werden die Arbeiten von Inspektoren und Restauratoren des Ägyptischen Antikendienstes (SCA). Seit Februar 2008: Wissenschaftlicher Kooperationsvertrag zwischen dem Fachgebiet Ägyptologie, FB 07 Geschichts- und Kulturwissenschaften, Johannes Gutenberg-Universität Mainz und dem Department of Egyptology an der Faculty of Arts der University of Sohag/Mittelägypten

Logo_Mainz

Länder:

Ägypten

Web:

https://www.aegyptologie.uni-mainz.de/the-asyut-project-feldarbeiten-in-mittelaegyptenfieldwork-in-middle-egypt/
Aysut 4
Aysut 2